Argumentationstraining gegen Stammtischparolen

Argumentationstraining gegen Stammtischparolen

Trainingsangebot:

Umgang mit rassistischen Parolen

Stelle dir mal drei verschiedene Szenen vor, die Dir begegnen könnten:

Du befindest dich in der Straßenbahn und plötzlich pöbelt einer rum, weil er keinen Sitzplatz bekommen hat: „Die Flüchtlinge nehmen uns nicht nur die Arbeit, sondern auch noch die Plätze in der Bahn weg.  Die sind doch alle nur Scheinasylanten und wollen nur was von unseren Wohlstand abhaben.“ Du stehst daneben und bist sprachlos und sagst nichts.

In Deiner WhatsApp-Gruppe verschickt jemand einen Text darüber, wie tolerant man doch ist und dass man ja wohl erwarten könne, dass neben einer Moschee ein Sex-Club und ein Schweinemetzger öffnen und gerne gesehen sind. Diese Texte mit "das wird man ja doch mal sagen dürfen". Du reagierst nicht, weil du kein Spaßverderber sein willst und Angst hast, dass du gemobbt wirst?

Die AfD hat einen Infostand in der City und verteilt Handzettel mit ihren Forderungen. Dir fallen ausgrenzende Sätze auf: „Muslime gehören nicht zu Deutschland“, „Flüchtlinge vergewaltigen unsere Frauen“, „Wir sollten aus der EURO-Zone austreten“. Du gehst weiter, weil du nicht weißt, wie du argumentieren sollst?

Wir wollen Euch und Eure Gruppen fit machen für eine Reaktion. Klarheit und aktiv nach vorne statt lähmende Starre und Ratlosigkeit. Wir wollen Euch zeigen, wie mit solchen Situationen umgegangen werden kann und mit Euch Argumente gegen Populismus und Rassismus entwickeln. Für den Wahlkampf und darüber hinaus!

Das Angebot richtet sich an bestehende Gruppen und Kreise der Evangelischen Jugend in NRW und dem Saarland (EKvW, EKiR, LLK).

 

EARLY BIRD

Finanzierung: Bis zum 31. März 2017 könnt ihr einen Antrag auf Co-Finanzierung beim Landesjugendring NRW stellen. Das Training ist dann Teil der gemeinsamen Wahlkampagne. Den Antrag und alle weiteren Informationen findet ihr hier.

 

Trainerpool

Konditionen: Honorar: 50 € pro Stunde, Tagessatz (8 Stunden): 350 Euro. Zzgl. Anfahrt, Verpflegung. Bitte nehmt diese Angaben als Orientierung und vereinbart ein individuelles Training, das zu Euch passt.

Eine Seminarstunde dauert 45 Minuten. Für ein erfolgreiches Angebot empfehlen wir mindestens vier Stunden am Stück zu buchen. Soweit möglich, sind alle TrainerInnen dankbar, wenn ganze Tage (ggf. für verschiedene naheliegenden Einrichtungen) gebucht werden. Diese Konditionen sind Sondertarife für unsere Kampagne! 

 

Gewaltakademie Villigst

Siegrid-Lorberg-Tamakloe (OWL)

Nicole Gerlach (Münsterland, Ruhrgebiet, OWL)

Heinz Kraft (südliches Westfalen, Ruhrgebiet, Rheinland)

Wolfgang Brust (südliches Westfalen, Ruhrgebiet, Rheinland)

Sabine Kruse (Rheinland insb. Düsseldorf)

 

Mobile Beratung gegen Rechts (Regierungsbezirk Arnsberg)

Leroy Böthel

Marius Bause

 

Du findest keine/n Trainer/in? Bitte richte Deine individuelle Anfrage mit Datum, Zeit, Ort, Einrichtung an: Dieter Frohloff.