Debattierclub

Debattierclub

Die Teilnehmer gruppieren sich in der vom Format festgelegten Weise in Teams und eine Jury, wählen ein Thema, losen den Teams die zu vertretenden Positionen (Pro und Contra) zu und beginnen die Debatte in der Regel nach 15 Minuten Vorbereitungszeit. Die übliche Redezeit pro Redner beträgt sieben Minuten. Debattierer verbessern durch diese Freizeitbeschäftigung ihre rhetorischen Fähigkeiten ebenso wie ihre Analyse- und Argumentationsfähigkeit.

In allen Parlamenten der Welt gilt die Debatte als Ort der Meinungsbildung und des Wissenstransfers. Die Debatte kann aber auch als sportlicher Wettkampf zwischen festen Thesen betrachtet werden. In diesem Falle kann das Publikum über einen Gewinner abstimmen. Die Veranstaltung lebt von guter Situationsanalyse, rhetorischen Fragen und schlagfertigen Argumenten. Dies kann im Training gegen Stammtischparolen eingeübt werden. Dabattierclubs (bzw. eine Veranstaltung unter diesem Titel) werden zunehmend beliebter. Eine größere Form sind Poetry/ Science-Slams.